Category: Allgemein

04
Sep

taktile Kommunikation – empathisch und fair

Für das gemeinsame Miteinander ist ein sich anlehnen dürfen und gehalten werden eine schöne Möglichkeit sich gegenseitig zu fühlen. Für beide Seiten sind diese Art von Ruhepausen ein Gewinn: Wärme, Halt und Geborgenheit verstärken die Zugehörigkeit. Wichtig dabei, sich fallen zu lassen und in sich hineinhorchen, bei sich sein. Probiert es mal aus ))

11
Apr

willkommen Taka

halli hallo, ich weiß es ist still um uns geworden … aber etwas muß ich doch kurz mit euch teilen.
Hier kommt Taka, unser neues grünes Familienmitglied auf Pflegestation. Eine kleine äußerst selbstbewußte Frechbirne aus dem Tierschutz )) wohoooo

27
Apr

April April macht was er will

Alles sprießt rundum, frisch und grün. Kann es etwas schöneres geben, als den Frühling hautnah täglich mitzuerleben? Bestimmt … aber wir lieben es trotzdem, auch wenn der Wind frisch um die Ecke bläst.

03
Jan

meeeeeeer

mir geht jedes Mal das Herz auf, wenn ich Hunde in ihrem absoluten Element erlebe: Omo reeeennnnnt :))

07
Jan

Hundehotel Grüne Hunde schickt verspätet Neujahrsgrüsse

Grüne Hunde wünscht allen Kunden, Freunden und Followern ein frohes neues und gesundes Jahr 2016.

27
Nov

das Leben ist schön

Alle Mitglieder der Grüne Hunde Gang warten bis sie freigegeben werden. Yipppiiieeh … und go.
Für mich gibt es nichts schöneres, wenn sie alle gemeinsam um die Wette rennen, um als erster am Wasser zu sein. Pure Lebensfreude 🙂

03
Nov

einfach mal nichts tun

Mit Nichtstun verbinden die meisten eher ein „wir hängen gemeinsam auf dem Sofa ab“, aber in diesem Fall ist etwas anderes gemeint.
Was halten Sie von der Idee mit Ihrem Hund sich draussen an einem lauschigen Plätzchen niederzusetzen? Den Vögeln und dem Rascheln des Laubes zu lauschen, den Hund bei seinem Tun beobachten, das Wetter hautnah zu erleben, gemeinsam mit seinem Lieblingshund die stille Verbundenheit zu genießen oder nur Freude aneinander zu haben. Probieren Sie es aus, lassen Sie sich Zeit dabei, entdecken Sie sich und Ihren Hund neu und lassen sich gemeinsam einfach dahin treiben.

12
Okt

kleine Übungen im Alltag sind für alle Seiten ein Gewinn

Oft höre ich den Satz: ich habe keine Zeit mit meinem Hund zu trainieren.
Ich sage: es ist nicht wirklich notwendig täglich extra loszugehen, um mit dem Hund zu arbeiten. Manchmal reichen auch kleine Sequenzen im täglichen Ablauf.
Jede noch so banale Situation im Alltag, kann man für kleine Übungen nutzen. Das festigt die Beziehung und schafft Vertrauen auf beiden Seiten.
Zum Beispiel: wir warten ganz in Ruhe am Auto, bevor es losgeht. Vorausgesetzt niemand wird gefährdet.

Wer das sich oder seinem Hund nicht zutraut, fängt ganz klein an, zum Beispiel beim Anleinen zum Spaziergang an. Erst wenn der Hund ruhig sitzt, wird angeleint. Gleiches gilt beim ableinen. Viel Erfolg!

10
Okt

schon auf den Hund gekommen?

Heute ist Welthundetag 2016.
Wir lieben sie einfach, so wie sie sind. Ein Hoch auf unsere haarigen Begleiter, die uns das Leben versüssen.

08
Okt

Wir hatten Besuch

Viel Spass beim Schulterblick im Hundehotel Grüne Hunde

Schulterblick

Schulterblick